« Older Entries Subscribe to Aktuelles

6 Jul 2016

Mit Lionsclub Bergheim „Erwachsen werden“ gelernt

lionsquest

LIONS CLUB BERGHEIM/ERFT
Wolfgang Schwade
Friedlandstrasse 18
50181 Bedburg
Tel.: 0151-15585422
eMail: wolfgang.schwade@googlemail.com
Bedburg, den 6. Juni 2016

 

Der Lionsclub Berghei1m-Erft konnte jetzt 17 Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe I im Rahmen des Lions Quest Programms „Erwachsen werden“ in einem zweieinhalbtägigen Seminar fortbilden. Die Förderung sozialer Kompetenzen junger Menschen in der Schule steht im Mittelpunkt von „Erwachsen werden“. Das Programm will Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikative Kompetenz zu stärken, Kontakte und Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag zu begegnen und für Probleme, die gerade die Pubertät gehäuft mit sich bringt, konstruktive Lösungen zu finden. Gleichzeitig möchte es ihnen beim Aufbau eines eigenen Wertesystems Orientierung bieten. Unter der Seminarleitung von Marie-Luise Schrimpf-Rager (Dortmund) wurden so u.a. Lehrerinnen und Lehrer der Adolf-Kolping-Schule und der Willy-Brandt-Gesamtschule aus Kerpen, des Erftgymnasiums, des Gutenberg-Gymnasiums, der Erich Kästner Schule und der Gesamtschule aus Bergheim sowie der Realschule aus Bedburg in den Ansatz der Life-Skills-Erziehung („Lebenskompetenz-Erziehung“) eingeführt, dem von der aktuellen Forschung die größten Erfolgsaussichten bei der Prävention (selbst-) zerstörerischer Verhaltens-weisen zugesprochen werden. Seit vielen Jahren arbeiten die beiden Partner Lions Clubs International und Quest International erfolgreich zusammen: Quest International, eine amerikanische nonprofit-Organisation, zeichnet für das pädagogische Konzept und für die Ausbildung der Lehrerinnen und Lehrer verantwortlich, Lions Clubs International stellt als eine für Hilfsbereitschaft, Humanität und Völkerverständigung engagierte Vereinigung die organisatorischen und finanziellen Mittel dafür bereit. Beim Lionsclub Bergheim/Erft wird dieses Seminar finanziert durch die Erlöse aus dem Verkauf der jährlichen Adventskalender-Aktion.
Der LionsQuest-Beauftragte Wolfgang Schwade (Bedburg) zeigte sich angetan von der Motivation der teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer, die sich mit großem Engagement den sieben Themenfeldern von „Erwachsen werden“ wie „Meine Klasse“, „Stärkung des Selbstvertrauens“, „Mit Gefühlen umgehen“, „Die Beziehungen zu meinen Freunden“, „Mein Zuhause“, „Ich entscheide für mich selbst“, „Ich weiß, was ich will“ in Rollenspielen, didaktischer Unterrichtsvorbereitung und Diskussions-runden widmeten. Die Teile des Programms bilden ein Angebot für ein vollständiges, fächerübergreifendes Curriculum, das außerdem noch zahlreiche Anlässe bietet, Elternhaus und soziales Umfeld der Kinder und Jugendlichen einzubeziehen. „Nun gilt es, die gewonnenen Erfahrungen in den Schulalltag einzubringen und damit den Unterricht nicht nur interessanter, sondern für alle Beteiligten auch effizienter zu gestalten,“ erklärte Schwade. Der Lionsclub Bergheim-Erft will die Lions Quest-Arbeit mit einem Fortgeschrittenenseminar und einem weiteren Einführungsseminar in
nächster Zeit fortsetzen und intensivieren.

 

 

 

2 Jul 2016

Entenrennen auf dem Erftflutkanal

Pressekonferenz Lions Club Bergheim 30. Juni 2016

 

Spaß-Offensive des Bergheimer Lions Clubs:

Einen „großen Spaß für Jung und Alt“  startet der Bergheimer Lions Club am 28. August 2016  am Erftflutkanal in Bergheim-Kenten.  Für einen guten Zweck wird eine ganze Armee von Gummi-Enten zu einem Wettschwimmen zu Wasser gelassen. Die Schwimmstrecke führt durch die renaturierte Erft bis zum Ziel beim Dänischen Kindergarten.

Die Enten, die als erste durchs  Ziel schwimmen, gewinnen einen der zahlreichen Geld- oder  Sachpreise.

Für das leibliche Wohl der Teilnehmer ist gesorgt:  Am Ziel erwartet die Zuschauer Gutes vom Grill, frische Waffeln und ein Bierwagen mit Erfrischungen.  Für die kleinen „Enten-Fans“ stehen  ein Spielplatz und eine große Hüpfburg bereit.

Nummerierte Lose mit den passenden Gummi-Enten können zum Preise  von  2,-  € an den bekannten Vorverkaufsstellen  (Marienapotheke, Fa. Engelhard,  Kreissparkasse Bergheim und Quadrath-Ichendorf) erworben oder online (www. das-entenrennen.de) reserviert werden. Darüber hinaus  wird der Lions Club am „Tag der Vereine“ in Bergheim  (3.7.2016) mit einem Verkaufs- und Infostand vertreten sein.

Der Erlös aus dem Verkauf der Entenlose kommt der Förderschule „Zum Römerturm“ zugute.

Mit dieser Veranstaltung bietet der Lions Club Bergheim – neben der bekannten Adventskalender- Aktion  –  ein zweites Jahres-Event an, mit dem unter dem Motto „Helfen und Gewinnen“  soziale Projekte  in der Region unterstützt werden.

30.6.2016  J. A.

2 Mai 2016

Die Kreissparkasse rief – und alle, alle kamen!

60.000,- € an 49 Vereine ausgeschüttet.

Auszeichnung KSK  

 

Ein Sponsoring der besonderen Art erlebte Präsident Marcel Burghardt, sekundiert vom Presse- und vom Kalender-Beauftragten des Lions Clubs Bergheim, am 27. April 2016 in den Räumen der Kreissparkasse (KSK) Bergheim.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte der Regionaldirektor der KSK, Frank Wallstab, Spendenbeträge im Gesamtwert von 60.000,- €  an Vertreter von 49 Vereinen, die sich im Stadtgebiet Bergheim auf gemeinnütziger Basis sozial und kulturell engagieren. Unter ihnen der Lions Club Bergheim, der einen Betrag von 2.000,- € entgegennehmen konnte.

Das Geld entstammt der Los-Aktion „PS-Sparen und Gewinnen“ der KSK und wird jährlich ausgeschüttet.

Bürgermeisterin Maria Pfordt nahm die Gelegenheit wahr, sich bei den zahlreichen Helfern der Vereine zu bedanken, „deren gesellschaftlicher Einsatz allen Bürgern der Stadt zugutekomme“. Umrahmt wurde die sympathisch-hilfreiche  Veranstaltung von der Big Band des Erft-Gymnasiums.

 2.5.2016                                                                            J. A.

 

PS-Zweckertrag 555 – 2016 Seite 52

24 Apr 2016

Lions Club sponsert Info-Tafeln an Altstadt-Gebäuden

Lions1Lange diskutiert – endlich verwirklicht: Die Stadt Bergheim hat damit begonnen, die Altstadt rund um ´s Aachener Tor zu verschönern und für Einwohner und Besucher  in neuer Form erlebbar zu machen. Das Projekt, das der Arbeitskreis „Altstadt“ entwickelt hat, wendet sich in einem ersten Schritt der Beschilderung  denkmalgeschützter historischer Bauten zu.
Dabei handelt es sich um 17 Gebäude in der Altstadt, die mit konkreten

Hinweisen (Tafeln) versehen werden, die Auskunft über die Historie,
Verwendung und Bausubstanz geben.
Der Lions Club unterstützt die Initiative ideell und materiell: Präsident
Marcel Burghardt überreichte Bürgermeisterin Maria Pfordt einen
Scheck über 1.500,- €, mit dem ein Teil der Schilder finanziert wird (vgl.
Tafel-Fotos; Lions-Symbol Mitte u.).
Interessant ist, dass die Hinweistafeln mit einem QR-CODE versehen
sind, der es jedem Besucher ermöglicht, weitere Informationen über einLions2
mobiles Endgerät zu empfangen. Dabei hilft das kostenlose WLAN Netz,
das – als weiteres Projekt der Stadt –
demnächst eingerichtet wird.
Die Aktion wird dazu beitragen – so Lions-Präsident Burghardt – die
Innenstadt von Bergheim zu beleben, den Einzelhandel zu stärken und
die Aufenthalts- und Lebensqualität zu erhöhen.
22.4.2016 J. A

 

Beispieltafeln

19 Mrz 2016

Arthur Oster neuer Präsident

Auf der Frühjahrsversammlung am 7. März 2016 wählte der Lions Club Bergheim seinen Vorstand für das Geschäftsjahr 2016/17. Neuer Präsident ab 1. Juli 2016  ist Arthur Oster. Ihm zur Seite steht als Vizepräsident und Präsidentschaftskandidat für das Lionsjahr 2017/18 Dr. Klaus Hecker.

Als Schatzmeister neu gewählt wurde Arnim Paus, der das Amt von Johannes Joha übernimmt. Bestätigt in ihren Vorstandsfunktionen wurden Dr. Achim Kassner als Sekretär sowie Dieter Schmitz als Clubmaster. Der gegenwärtig amtierende Präsident Marcel Burghardt rückt im neuen Geschäftsjahr als Pastpräsident nach. Außerdem wurden die Beauftragten u.a. für das Soziale Netzwerk sowie für die Lions Quest- und die Pressearbeit benannt.

Einstimmig sprach sich die Mitgliederversammlung dafür aus, die erfolgreiche Adventskalenderaktion auch in diesem Jahr fortzusetzen. Zusätzlich soll im August eine „Veranstaltung mit Spaßfaktor“, ein sog. „Entenrennen“  stattfinden. Wer mit ins Rennen auf der Erft gehen möchte, kann per Losverkauf kleine Plastik-Entchen erwerben. Den Siegern winken ansehliche Preise.“
J. A. 10.3.2016

Arthur Oster neuer Präsident

3 Mrz 2016

Adventkalender brachte Glück

Kerstin Rumsmüller aus Bergheim ist die glückliche Gewinnerin des Hauptpreises der Adventskalenderaktion 2015 des Lions Club Bergheim. Sie konnte sich über eine Kitchen Aid mit Zubehör im Gesamtwert von 900,- € freuen.  Den Hauptgewinn  hatte die Firma Engelhard – Wohnen-Schenken-Kochen – für die Kalenderaktion gesponsert.

„Nun ist die Küchenarbeit ein Kinderspiel“, zeigte sich die Gewinnerin, Lehrerin am Gutenberg Gymasium, begeistert. Und sie hatte zm Jubel allen Anlass:  Von den 4 Kalendern, die sie während der Verkaufsaktion erworben hatte, waren gleich drei ein Lotterietreffer.

Engelhaard-Präsident Marcel Burghardt Foto l.) und Dr. Guido Ebeler (r.) vom Lions Club überreichten den Hauptgewinn  vor dem Fachgeschäft Engelhard in der Fußgängerzone (Bildmitte Gewinnerin Kerstin Rumsmüller und  Geschäftsinhaber Engelhard).

Mit der 2015 zum sechsten Mal durchgeführten Aktion konnte der Lions Club Bergheim mit 3.750 verkauften Kalendern einen Reinerlös von über 10.000,- € erwirtschaften.  Der gesamt Kalenderverkauf wurde von ehrenamtlichen Helfern durchgeführt.

Mit dem Geld werden hilfsbedürftige Menschen und soziale Einrichtungen sowie gemeinnützige Projekte in der Region unterstützt. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Jugendarbeit und der Gesundheitserziehung in Grundschulen.

An dem Fortbildungsprogramm „Lions Quest“, mit dem die Kommunikation zwischen Eltern, Lehrern und Schülern verbessert werden soll, hatte auch die Preissiegerin bereits teilgenommen.                                                                                                                                                                                                     1.03.2016, J.A.

30 Nov 2015

Adventskalender 2015

Die Glücksnummern zu unserem diesjährigen Kalender finden Sie unter:

http://kalender.lionsbergheim.de

adventskalender

30 Okt 2015

Adventskalenderaktion des Lions Club Bergheim in der sechsten Runde

Pressekonferenz Lions Club Bergheim  27. Oktober 2015

Zum 6. Mal seit dem Start der Initiative  legt der Lions Club Bergheim in diesem Jahr seinen Adventskalender unter dem Motto „Helfen und Gewinnen“ auf.  Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Maria Pfordt.

Mit dem Verkauf von Adventskalendern wirbt der Lions Club Mittel ein, um bedürftigen Menschen in der Region zu helfen und soziale Einrichtungen und gemeinnützige Projekte zu unterstützen. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Jugendarbeit und der Gesundheitserziehung in Grundschulen.

So weKalender 2015rden  im Rahmen des Projekts   „Klasse 2000“  mehr als 15 Klassen in 8 Schulen finanziell unterstützt.  Ziel des Programms ist dabei wesentlich die Sucht- und Gewaltvorbeugung. Aber auch bei schulischen Einzelaktionen wie z.B. der „Frühstücksinitiative“ oder der „Mathematik-Olympiade“ ist der Lions Club zur Stelle. Schließlich bietet er mit seinem Programm „Lions Quest“ Fortbildungskurse für Lehrer zur Verbesserung der Kommunikation zwischen Schülern, Eltern und Lehrern an.

Über die Region hinaus hilft der Club  international in Krisengebieten wie etwa bei der Erdbebenkatastrophe  in Nepal, z. B. mit der Anschaffung des „Wasserrucksacks Paul“,  mit dem in kurzer Zeit Trinkwasser aufbereitet werden kann.

Der Adventskalender kostet trotz steigender Aufwendungen auch in diesem Jahr  5,- €.  Zum Verkauf stehen 3.750 Kalender. Mit dem Erwerb ist die Chance auf  einen der über 470   Preise im  Gesamtwert von 16.400,-  €  verbunden. Sie reichen von Konzertkarten und Restaurantgutscheinen bis zu  Schnuppermonaten im Fitnesscenter und Leistungen rund ums Auto. Die diesjährigen Hauptpreise sind eine Kitchen Aid mit Zubehör im Gesamtwert von 900,- €  sowie ein TrekStor Tablet  und ein Samsung Galaxy  S5.

Angeboten werden die Kalender bis Ende November an verschiedenen Verkaufsstellen und im Rahmen einzelner Verkaufsaktionen. Sie sind im Flyer des Lions Clubs  aufgeführt.  Ab 1. Dezember werden   die  Gewinnerlose täglich im Internet (www.lionsbergheim.de) veröffentlicht.

27.10.2015  J. A.

9 Aug 2015

Löwenpreis 2015

Löwenpreis – Verleihung des Lions Club Bergheim

Rathaus Bergheim 6. August 2015

Helferin im Verborgenen geehrt

Margarete Lamby-Broening begleitet Flüchtlinge bei ihren ersten Schritten ins neue Leben

Zum dritten Mal verleiht der Lions Club Bergheim den im Jahre 2013 ins Leben gerufenen Löwenpreis. Mit dieser Auszeichnung werden Bürgerinnen und Bürger geehrt, die ehrenamtlich und ohne viel Aufheben um die eigene Person soziale Dienstleistungen erbringen und damit einen erheblichen Beitrag zur Linderung persönlicher Nöte in unserer Gesellschaft leisten. Menschen mit derart außergewöhnlichem Einsatz zu würdigen und ihre Vorbildfunktion sichtbar zu machen, ist Anliegen und Ziel des Löwenpreises.

Der Preis ist mit 1.000,- € dotiert und wird jährlich an verdiente Persönlichkeiten verliehen.

Im vergangenen Jahr erhielt Heinz Köllen aus Bedburg die Auszeichnung als Initiator und Leiter der Bedburger Tafel; im Jahr zuvor war Rainhild Quaiser aus Quadrath-Ichendorf für ihren überragenden Einsatz in der Sterbebegleitung ausgezeichnet worden.

Die Preisträgerin des Jahres 2015 heißt Margarete Lamby-Broening. Sie engagiert sich ehrenamtlich in außergewöhnlichem Maße auf dem Feld der Flüchtlingsbetreuung. Begonnen hat sie mit ihrem Engagement vor einigen Jahren im Quadrather Stadtteilladen. Inzwischen ist der Flüchtlingsstrom nach Deutschland erheblich angestiegen, so dass sich ihre Aufgaben vielfältig verändert haben: Frau Lamby – Broening begleitet Flüchtlingsfamilien bei der Anmeldung ihrer Kinder in Kitas und Schulen, sie hilft beim Aufsuchen von Ärzten, sie ist zur Stelle, wenn Verständigungsprobleme auftauchen. Sind Flüchtlingsfamilien berechtigt sind, die Übergangsheime zu verlassen, um eine eigenen Wohnung zu suchen, vermittelt sie  und setzt sich für akzeptable Lösungen ein.

Alle diese Leistungen erbringt sie ehrenamtlich. Angesichts der hohen Zahl von Flüchtlingen, um deren Unterbringung und Versorgung sich die Kommunen kümmern, bedeutet das soziale Engagement von Margarete Lamby-Broening auch eine wertvolle Hilfe für die Stadt Bergheim. Ihrem Wesen nach ist Frau Lamby-Broening zurückhaltend. Sie legt großen Wert darauf, ihre Arbeit unauffällig und ohne viel öffentliches Aufsehen zu erbringen. Ihr Einsatz verdient hohen Respekt.

6.8.2015 / J. A.

Löwen  Hinter dem Löwen finden Sie einen Zeitungsartikel.

15 Mrz 2015

Marcel Burghardt – neuer Präsident

Seinen Vorstand für das Geschäftsjahr 2015/2016 wählte der Lions Club Bergheim auf der Frühjahrsversammlung am 2. März 2015. Neuer Präsident ab 1. Juli 2015 ist Marcel Burghardt. Ihm zur Seite steht als Vizepräsident und Präsidentschaftskandidat für das Lionsjahr 2016/2017 Arthur Oster.

Als Schatzmeister neu gewählt wurde Johannes Joha, der das Amt von Thomas Arnold übernimmt. Bestätigt wurden in ihren Ämtern Dr. Achim Kassner als Sekretär sowie Dieter Schmitz als Clubmaster. Der gegenwärtig amtierende Präsident Clemens Ploenes rückt im neuen Geschäftsjahr als Pastpräsident nach. Darüber hinaus wurden die Beauftragten u.a. für die Sozial-, Lions Quest- und Presse-Arbeit gewählt.

Die erfolgreiche Adventskalenderaktion soll nach dem Willen der Mitgliederversammlung auch in diesem Jahr fortgeführt werden. Das gleiche gilt für die Verleihung des „Löwenpreises“, mit dem Bürger geehrt werden, die unbemerkt von der Öffentlichkeit uneigennützig soziale Hilfsleistungen erbringen.“

  1. A.