Pressekonferenz Lions Club Bergheim 26. Juni  2018
 

Wettkampf auf dem Erftflutkanal
Lions Club startet drittes Entenrennen

Nach dem großen Zuspruch der Bevölkerung in den vergangenen beiden Jahren organisiert der Bergheimer Lions Club unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Mießeler sein drittes Entenrennen auf dem Erftflutkanal. Am Sonntag, dem 8. Juli 2018, 12.00 Uhr werden  mit einem Count-down 3.000 gelbe Gummi-Enten, die mit Hilfe eines Krans 5 m über  der Erft in einem Ballon schweben, zu Wasser gelassen, um von der Strömung fortgerissen zu werden und sodann unter Wettkampfbedingungen die beste unter sich auszumachen. Anders als bisher wurde die Schwimmstrecke geändert: Start ist nunmehr die Holzbrücke am Vogelwäldchen, von der aus die Enten,  ohne zuvor die schwierige renaturierte Erftstrecke bewältigen zu müssen, unmittelbar auf der Zielgeraden bis zur Freizeitanlage am Dänischen Kindergarten durchstarten können. Die Zuschauer verfolgen „ihre“ Enten auf dem neben dem Wasser verlaufenden Fußweg in engem Blickkontakt. Auf die Sieger, registriert an der Balkenbarriere im Erftwasser,  warten Geldpreise zwischen 100,-  und 300,- €. Daneben gibt es zahlreiche Sachpreise zu gewinnen.

Das leibliche Wohl der Gäste kommt nicht zu kurz:  Am Ziel stehen wieder Leckeres vom Grill, Kaffee und Kuchen sowie Erfrischungen bereit. Die Kleinen können sich in der Hüpfburg austoben. Das Entenrennen des Lions Clubs Bergheim hat sich im dritten Jahr seines Bestehens zu einem echten Volks- und Familienfest gemausert.

Lose mit den gleichlautenden Enten-Nummern können zum Preise von 2,50 € in der Marienapotheke, bei der Kreissparkasse,  der Sparda-Bank,  der Firma Engelhard GmbH und in der Mayerschen Buchhandlung erworben werden. Der Reinerlös aus dem Verkauf der Lose kommt der Förderschule   „Zum Römerturm“ zugute.