Autor: admin Seite 1 von 2

Löwenpreis-Verleihung

Löwenpreis geht an Horst Baxpehler

Zum sechsten Mal verleiht der Lions Club Bergheim den im Jahre 2013 ins Leben gerufenen Löwenpreis. Die Auszeichnung ist mit 1.000,- Euro dotiert und wird jährlich verliehen.

Mit dieser Auszeichnung werden Bürgerinnen und Bürger geehrte, die ehrenamltich und ohne viel Aufhebens allein oder mit Hilfe einer Organisation soziale Dienstleistungen an unserer Gesellschaft erbringen.

Der Preisträger des Jahres 2019 heißt Horst Baxpehler aus Bergheim. Er engagiert sich ehrenamtlich seit 25 Jahren im Vorstand der „Lebenshilfe“, einer Einrichtung im Rhein-Erft-Kreis, die sich für eine Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Behinderung und deren Angehörige einsetzt.

Die Kita wird zum Entdecker-Labor

Der LionsClub ermöglicht fünf städtischen Kitas die Teilnahme am „ToLinO“-Programm.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier:

Lions Club spendet für Projekt in Uganda

 

Adventskalender 2018

Die Glücksnummern zu unserem diesjährigen Kalender finden Sie jeden Tag unter:

http://kalender.lionsbergheim.de

adventskalender

Preisübergabe Adventskalenderaktion

Über eine zusätzliche Urlaubsfinanzierung konnte sich Jannik Furmansky, Lehrer am Gutenberg-Gymnasium in Bergheim (Bildmitte), freuen.

Im Rahmen der Adventskalenderaktion 2017 des Lions Clubs Bergheim hatte er den dritten Preis, einen Reisegutschein im Wert von 300,- €, gewonnen. Lionspräsident Dr. Klaus Hecker (l.) überreichte den Preis zusammen mit Filialleiter Markus Steinfeld (r.) am 5.2.2018 in einer kleinen Feierstunde in den Räumen der Sparda-Bank in Bergheim.

Adventskalender 2016

Die Glücksnummern zu unserem diesjährigen Kalender finden Sie unter:

http://kalender.lionsbergheim.de

adventskalender

Löwenpreis verliehen

Heinz Köllen Rundschau          Heinz Köllen Werbe Post

Löwenpreis an Heinz Köllen

Löwenpreis – Verleihung des Lions Club Bergheim

Rathaus Bedburg – Kaster 18. September 2014

 Soziales Engagement:

                                  Heinz Köllen – Träger des Löwenpreises 2014

 Zum zweiten Mal verleiht der Lions Club Bergheim den im vergangenen Jahr ins Leben gerufenen „Löwenpreis“. Mit dieser Auszeichnung werden Bürgerinnen und Bürger geehrt, die ohne Aufhebens um die eigene Person ehrenamtlich soziale Dienstleistungen erbringen und damit einen erheblichen Beitrag zur Linderung persönlicher Nöte in unserer Gesellschaft leisten. Menschen mit derart außergewöhnlichem Einsatz zu würdigen und die Vorbildfunktion dieser uneigennützigen Tätigkeit sichtbar zu machen, ist Anliegen und Zielsetzung des Löwenpreises.

Der Preis ist mit 1.000 € dotiert und soll jährlich an verdiente Persönlichkeiten, soweit solche bereit stehen, verliehen werden.

Nachdem im vergangenen Jahr Reinhild Quaiser aus Quadrath-Ichendorf für ihren überragenden Einsatz im Bereich der Sterbebegleitung ausgezeichnet wurde, heißt der diesjährige Preisträger Heinz Köllen aus Bedburg. Er ist Initiator und Leiter der Bedburger Tafel, einer Einrichtung, die bedürftige Menschen mit Nahrungsmitteln versorgt.

Heinz Köllen ist 65 Jahre alt und war fast 41 Jahre bei der Kreissparkasse Köln, zuletzt als Leiter der Filiale in Bedburg tätig. Bereits weit vor Eintritt in den Ruhestand stand für ihn fest: Der „dritte“ Lebensabschnitt steht unter dem Motto „Helfen, zuwenden, Bedürftigkeit lindern“. Und so lag es nahe, dass Köllen sich von der Idee der Tafeleinrichtungen – die damals bereits in Kerpen, Frechen und Erftstadt bestanden – begeistern ließ und die Gründung einer Tafel in Bedburg in die Hand nahm. Wie richtig er mit dieser Initiative lag, zeigte sich sehr schnell: Bei der ersten Ausgabe von Nahrungsmitteln an Bedürftige am 23. Januar 2009 waren es bereits 30 Haushalte mit rd. 120 Personen, an die Lebensmittel verteilt wurden; wenige Jahre später war die Zahl auf 148 Haushalte angestiegen, was der Versorgung von ca. 500 Personen entsprach.

Abgewickelt wird der Ein- und Verkauf über sechs ehrenamtliche Mitarbeiter in den Räumen des Malteser-Hilfswerks in der Finkenstraße in Bedburg.

Heinz Köllen wirkt darüber hinaus in vielen anderen Sozialeinrichtungen an vorderster Stelle mit, so im Behinderten-Freundeskreis der Stadt Bedburg, im Hospiz Bedburg-Bergheim und im Stadt-Caritas-Rat Bedburg. Sein vielseitiger Einsatz verdient hohen Respekt.

 18.9.2014 / J. A.

 

Mit Lionsclub Bergheim „Erwachsen werden“ gelernt

Wolfgang Schwade

Friedlandstrasse 18
50181 Bedburg
Tel.: 0151-15585422
eMail: wolfgang.schwade@googlemail.com
Bedburg, den 11. März 2014

Mit Lionsclub Bergheim „Erwachsen werden“ gelernt

quest_01Der Lionsclub Bergheim-Erft konnte jetzt 30 Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe I im in einem zweieinhalbtägigen Seminar fortbilden. Die Förderung sozialer Kompetenzen junger Menschen in der Schule steht im Das Programm will Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikative Kompetenz zu stärken, Kontakte und Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag zu begegnen und für Probleme, die gerade die Pubertät gehäuft mit sich bringt, konstruktive Lösungen zu finden. Gleichzeitig möchte es ihnen beim Aufbau eines eigenen Wertesystems Orientierung bieten. Unter der Seminarleitung von Marie-Luise Schrimpf-Rager (Dortmund) wurden so u.a. Lehrerinnen und Lehrer der Adolf-Kolping-Schule, des Gymnasiums und der Willy-Brandt- Gesamtschule aus Kerpen, des Erftgymnasiums aus Bergheim, der Eugen-Langen-Realschule aus Elsdorf und des Silverberg-Gymnasiums, der Realschule und der Arnold-von-Harff-Schule aus Bedburg sowie des Gymnasiums Frechen in den Ansatz der

 Life-Skills-Erziehung („LebenskompetenzErziehung“) eingeführt, dem von der aktuellen Forschung die größten Erfolgsaussichten bei der Prävention (quest_02selbst-) zerstörerischer Verhaltensweisen zugesprochen werden.

Seit vielen Jahren arbeiten die beiden Partner Lions Clubs International und Quest International erfolgreich zusammen: Quest International, eine amerikanische nonprofit-Organisation, zeichnet für das pädagogische Konzept und für die Ausbildung der Lehrerinnen und Lehrer verantwortlich, Lions Clubs International stellt als eine für Hilfsbereitschaft, Humanität und Völkerverständigung engagierte Vereinigung die organisatorischen und finanziellen Mittel dafür bereit. Beim Lionsclub Bergheim/Erft wird dieses Seminar finanziert durch die Erlöse aus dem Verkauf der jährlichen Adventskalender-Aktion.

Der LionsQuest-Beauftragte Wolfgang Schwade (Bedburg) zeigte sich angetan von der Motivation der teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer, die sich mit großem Engagement den sieben Themenfeldern von „Erwachsen werden“ wie „Meine Klasse“, „Stärkung des Selbstvertrauens“, „Mit Gefühlen umgehen“, „Die Beziehungen zu meinen Freunden“, „Mein Zuhause“, „Ich entscheide für mich selbst“, „Ich weiß, was ich will“ in Rollenspielen, didaktischer Unterrichtsvorbereitung und Diskussionsrunden widmeten.

Die Teile des Programms bilden ein Angebot für ein vollständiges, fächer-übergreifendes Curriculum, das außerdem noch zahlreiche Anlässe bietet, Elternhaus und soziales Umfeld der Kinder und Jugendlichen einzubeziehen. „Nun gilt es, die gewonnenen Erfahrungen in den Schulalltag einzubringen und damit den Unterricht nicht nur interessanter, sondern für alle Beteiligten auch effizienter zu gestalten,“ erklärte Schwade. Der Lionsclub Bergheim-Erft will die Lions Quest-Arbeit mit einem Fortgeschrittenenseminar und einem weiteren Einführungsseminar in nächster Zeit fortsetzen und intensivieren. Ermöglicht werden die Fortbildungsseminare aus dem Erlös der vom LC Bergheim/Erft erfolgreich veräußerten Adventskalender.

„Lions Club – Neuer Präsident“

„Lions Club – Neuer Präsident“

Den Vorstand für das Lionsjahr 2014/15 wählte der Lions Club Bergheim in seiner Frühjahrsversammlung am 10. März. Clemens Ploenes ist der neue Präsident ab 1. Juli 2014. Ihm zur Seite steht Vizepräsident Marcel Burghardt. Bestätigt wurden in ihren Ämtern Arnold Thomas als Schatzmeister, Dr. Achim Kassner als Sekretär sowie Dieter Schmitz als Clubmaster. Der gegenwärtig amtierende Präsident Claus Kuhnke rückt im neuen Geschäftsjahr in die Position des Pastpräsidenten ein.

Außerdem wurden die Beauftragten u.a. für die Sozial-, Lions Quest- und PR/Internet – Arbeit ernannt.

Einhellig sprach sich die Mitgliederversammlung für eine Fortsetzung der Adventskalenderaktion auch im laufenden Jahr aus. Nach den Erfolgen in den vergangenen vier Jahren soll der Erlös aus den Kalenderverkäufen erneut regionalen und überregionalen Hilfsprojekten zugutekommen. Auch der 2013 ins Leben gerufene „Löwenpreis“, mit dem Bürger geehrt werden, die unbemerkt von der Öffentlichkeit uneigennützig soziale Dienstleistungen erbringen, soll in diesem Jahr wieder verliehen werden.“                                                                                                      J.A.

 

Seite 1 von 2

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén